Industriestaubsauger im Test & Vergleich 2017

Von: Frank Schroeder • Zuletzt aktualisiert: Juni 2017

Industriestaubsauger erobern nach und nach auch den Privathaushalt. Die Anforderungen an die Entfernung von grobem Schmutz wachsen, da sich auch die Lebensgewohnheiten der Menschen ändern.

Es wird viel renoviert und saniert, aber auch handwerkliche Hobbies stehen hoch im Kurs. Dabei fallen Schmutz, Staub und andere Verunreinigungen an, für die der „normale“ Bodenstaubsauger lieber nicht verwendet wird. Zum einen lassen sich damit nicht alle groben Schmutzpartikel und Arbeitsabfälle einsaugen, zum anderen sollte ein Staubsauger bei laufenden Renovierungsarbeiten auch einiges aushalten können.

Industriestaubsauger sind von Hause aus so konstruiert, dass sie nicht nur mehr Schmutz aufnehmen können, sondern sie schlucken auch viele Dinge, für die der übliche Staubsauger nicht geeignet ist. Spitze und große Gegenstände können einen herkömmlichen Sauger verstopfen. Filter beschädigen und auch das Aus für den Staubsauger bedeuten. Sauger, die in der Industrie zum Einsatz kommen, erfüllen dabei unterschiedliche Anforderungen. So sind viele Modelle auf das Absaugen von Feinstaub aus der Metall- und Holzproduktion spezialisiert, andere wiederum tun sich auch bei Chemikalien und verschiedenen Flüssigkeiten nicht schwer. Modelle, die als Nass- und Trockensauger erhältlich sind, nehmen zahlreiche Schmutzkomponenten auf, sie sind in der Regel mit rostfreien Behältern ausgestattet und besitzen ein großes Fassungsvermögen.

Numatic Henry HVR200-22


Auch in den Verbraucherhaushalten werden Industriestaubsauger immer beliebter. Starke Verschmutzungen oder auch Tierhaare erfordern spezielle Sauger mit großer Saugkraft. Der Numatic Staubsauger Henry HVR200-22 mit langlebigem 2-Stufen-Motor ist ein Industriestaubsauger, der auch im privaten Haushalt von Bauschutt bis hin zu Tierhaaren alles effektiv aufsaugt. Mit seinem lustigen, aufgebrachten Gesicht macht die Arbeit gleich doppelt Laune. Das Gerät arbeitet mit einer Luftfördermenge von 45 L/Sek. und einem Unterdruck von 2600 mm. So wird der Schmutz mit hoher Saugkraft eingezogen. Trotzdem ist der Sauger in seiner Bauweise kompakt und lässt sich durch farbige Bedienschalter bequem handhaben. Das dreistufige Filtersystem sorgt für reine Ausblasluft und hält schädliche Staubpartikel zurück. Der Henry HVR200-22 ist durch den umklappbaren Tragegriff leicht von A nach B zu transportieren, die verstellbare Bodendüse, stabile Edelstahlrohre sowie umfangreiches Zubehör bieten jede Menge Arbeitskomfort. Möbel, Türrahmen und empfindliche Bereiche werden durch den Soft-Stoßschutzring optimal vor Beschädigungen geschützt.

{ 0 Kommentare… add one }

Neuen Kommentar verfassen