Staubsauger richtig entsorgen

Von: Frank Schroeder • Zuletzt aktualisiert: Mai 2022

Bomann AkkusaugerStaubsauger gehören zu den technischen Geräten im Haushalt, die häufig genutzt werden und die daher eine möglichst lange Lebensdauer mitbringen sollten. Doch irgendwann gibt auch der zuverlässigste Staubsauger einmal den Geist auf. Oder aber man hat festgestellt, dass der Staubsauger den man seit Jahren benutzt einfach durch einen besseren Sauger mit stärkerer Leistung ersetzt werden sollte – egal aus welchem Grund man den alten Staubsauger loswerden möchte, man muss es auf jeden Fall richtig machen. Denn eines steht fest: Staubsauger haben, wie andere Elektrogeräte auch, im Haushalsmüll nichts verloren. Wer ein Elektrokleingerät über den Restmüll entsorgen möchte und dabei erwischt wird, dem droht ein sehr hohes Bußgeld – und das aus gutem Grund.

Warum ist es überhaupt wichtig, wie man einen Staubsauger entsorgt?

Staubsauger richtig entsorgenWeil Staubsauger, wie andere Elektronikgeräte auch, aus einer Vielzahl von kleinen Teilen und Stoffen bestehen. Darunter sind durchaus wertvolle und von den Vorkommen weltweit her begrenzte Stoffe, die daher nicht einfach verschwendet werden sollten. Es sind aber auch Bestandteile darunter, die gesundheitsschädigend und daher gefährlich sein können, wie beispielsweise Quecksilber, Blei, Cadmium oder verschiedene Flammschutzmittel. Zwar gibt es inzwischen deutliche Grenzwerte, die bei der Herstellung von Elektrogeräten nicht überschritten werden dürfen und die damit letztlich auch unbedenklich sind – aber grade bei Altgeräten gab es zu der Zeit als diese gebaut wurden entsprechende Vorschriften noch gar nicht oder nicht in der Schärfe.

Tipp: Aus diesen beiden Gründen sollte man schon allein aus Umweltschutzgesichtspunkten auf eine Entsorgung im Haushaltsmüll verzichten.

Und so entsorgt man einen Staubsauger richtig

Es gibt drei Möglichkeiten, einen Staubsauger richtig zu entsorgen

  • Über die örtliche Sammelstelle von Elektroschrott
  • Über eine Rückgabe an den Händler
  • Über eine Abgabe an einen privaten Abholdienst

Wichtig ist dabei festzuhalten, dass die Entsorgung immer kostenlos erfolgt.

Variante Hinweise
örtliche Sammelstelle von Elektroschrott Die örtliche Sammelstelle für Elektroschrott findet man in der Regel in einer städtischen Einrichtung wie dem Betriebshof oder dem Recyclinghof. Hier kann man neben Haushmüll, Gartenmüll, Bauschrott und Sperrmüll auch Elektroschrott abgeben. Als einziger Nachweis, dass man berechtigt ist den Müll bei dieser Einrichtung zu entsorgen muss man zumeist seinen Personalausweis mitführen.
Rückgabe an den Händler Die Rückgabe beim Händler kann zuweilen etwas schwieriger werden. Die wenigsten Händler werben offensiv damit, dass sie verpflichtet sind, Altgeräte die bei ihnen gekauft wurden zur Entsorgung wieder anzunehmen. Manchmal verlangen Händler sogar einen Nachweis, dass das Gerät tatsächlich in ihrem Laden gekauft wurde. Anders verhält es sich hingegen, wenn man direkt ein neues Gerät in diesem Geschäft kauft. In diesen Fällen bieten die Händler die Annahme des alten Gerätes zur Entsorgung oftmals direkt beim Kauf mit an – so spart man sich den Weg zur örtlichen Sammelstelle.

Übrigens: Die Verpflichtung Altgeräte anzunehmen besteht auch für Online-Händler. Allerdings muss man, wenn man hier darauf besteht das Altgerät einzuschicken, die Porto- und Verpackungskosten in der Regel selber tragen

Private Abholdienste gibt es in verschiedener Ausgestaltung. In vielen Orten, gerade in Siedlungen mit Einfamilienhäusern, fahren Schritthändler durch die Straßen und nehmen neben Metallgegenständen auch Elektronikartikel aller Art kostenlos mit. So kann man den Elektroschrott direkt an der eigenen Haustür abgeben. Andere verteilen Flyer per Hauswurfpost auf denen eine Telefonnummer steht, über die man einen entsprechenden Termin vereinbaren kann, zu dem dann jemand kommt und den Schrott ebenfalls zu Hause abholt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Vor- und Nachteile der korrekten Entsorgung im Überblick

Die Vorteile überwiegen hier natürlich deutlich. Im direkten Vergleich sieht das dann so aus:

  • Umweltschutz im Allgemeinen
  • wertvolle Bestandteile fast aller Staubsauger-Modelle können besser wiederverwertet werden
  • man umgeht ein hohes Bußgeld, dass anfallen würde wenn man einen alten Staubsauger z. B. über den Hausmüll entsorgen würde
  • die Entsorgung ist kostenlos
  • man muss sich einmal darum kümmern, dass die Entsorgung korrekt erfolgt

Fazit: Die richtige Entsorgung eines Staubsaugers ist wichtig und dazu auch noch ohne großen Aufwand möglich

Den Staubsauger richtig zu entsorgen ist wichtig, vor allem im Hinblick auf die ohnehin schon genug geschundene Natur. Die richtige Entsorgung kostet dabei kein Geld – höchstens ein wenig Mühe, wenn man sich dazu entscheidet, das Altgerät zu einem Händler oder zur nächsten Sammelstelle zu bringen.