Staubsauger Test 2016 – unser Testsieger im Vergleich

Von: Frank Schroeder • Zuletzt aktualisiert: Juli 2016

Immobilien-BeratungZwischen 1860 und 1876 revolutionierte der Erfinder Ives W. McGaffey den Haushalt durch die Entwicklung eines ersten Staubsaugers. Mittlerweile gibt es in Sachen Staubsauger-Angebote nicht nur akkubetriebene Geräte, sondern auch Staubsauger, die Böden komplett selbstständig und auch in Abwesenheit putzen. Welche praktischen Putzhelfer Sie zur Auswahl haben, welche Kaufkriterien wirklich bedeutend sind und wie Sie ein hochwertiges und leistungsstarkes Gerät ausfindig machen, verrät unser Staubsauger Test.

Staubsauger Test 2016

Staubsauger-Typen im Überblick

Frau saugt StaubWir möchten Sie nicht mit der Entstehungsgeschichte von Staubsaugern langweilen, sondern stattdessen direkt in das wirklich wichtige Thema einsteigen. Welche verschiedenen Staubsauger-Arten für Anfänger und Profi stehen Ihnen bei einem Kauf zur Auswahl? Unter anderem gibt es

  • Staubsauger mit Beutel
  • Staubsauger ohne Beutel
  • Bodenstaubsauger
  • Handstaubsauger
  • Wasserstaubsauger
  • Auto-Staubsauger
  • Akku-Staubsauger
  • Tischstaubsauger
  • Staubsauger für Allergiker
  • Industriesauger
  • Zentralstaubsauger
  • und Staubsauger-Roboter.

Bei einer so großen Auswahl fällt es nicht immer leicht, das beste Staubsauger-Modell zu finden. Unter anderem haben wir im Test Staubsauger unter die Lupe genommen, die verschiedene Vorteile und Kriterien aufweisen.

Die nachfolgende Tabelle soll Ihnen die Kaufentscheidung für eine Art vereinfachen.

Sie möchten … Dann ist dieser Staubsauger gut geeignet:
von einer hohen Saugleistung profitieren Staubsauger mit Beutel
möglichst etwas Geld sparen Staubsauger ohne Beutel
nicht so viel Kraft investieren Bodenstaubsauger
einen kompakten Staubsauger führen Handstaubsauger
auch Wasser aufsaugen Wasserstaubsauger/Nasssauger/Nass-Trockensauger
Ihr Auto aussaugen Auto-Staubsauger
unabhängig von Steckdosen saugen Akku-Staubsauger
Ihren Tisch kratzfrei absaugen Tischstaubsauger
auch als Allergiker geschützt sein Staubsauger mit Filtersystem / HEPA-Filter
im Industrie-Bereich Schmutz aufsaugen Industriesauger
auch Ihre Luft filtern Zentralstaubsauger
nicht händisch saugen müssen Staubsauger-Roboter
Fenster streifenfrei putzen Fenstersauger

Für jeden Bedarf bieten Hersteller passende Staubsauger-Modelle an. Wichtig ist, dass Sie definieren, welche Art der Unterstützung Sie sich wünschen, um zu definieren, welches Modell der Staubsauger Testsieger für Sie ist.

Staubsauger mit oder ohne Beutel?

Frau saugt ihre Wohnung

Die Auswahl an Staubsaugern ist heutzutage riesig. Aufgrund dessen sollten Sie vor dem Kauf Ihre Anforderungen an das Gerät klar definieren.

Herkömmliche Staubsauger Testsieger für den Fußboden sind in der Regel

  • mit Beutel
  • oder ohne Beutel

ausgestattet und jeweils mit verschiedenen Vor- aber auch Nachteilen ausgestattet. Doch welcher Staubsauger ist nun wirklich besser, wenn der Boden möglichst sauber werden soll? Pauschal lässt sich diese Frage nicht beantworten. Als bester Staubsauger ist das Gerät preiswert, energiesparend, saugstark und noch dazu kompakt. Doch oft müssen Sie sich entscheiden, welche der nachfolgenden Kriterien für Sie eine besonders große Rolle spielen.

Wenn der Staubsauger in der Anschaffung möglichst günstig sein soll, ist dem Bodenstaubsauger Test zufolge ein Beutel-Staubsauger besser geeignet. Wenn Sie dagegen langfristig sparen möchten, ist ein Staubsauger ohne Beutel die günstigere Alternative, auch wenn die ersten Anschaffungskosten geringfügig höher sein können.

Was die Reinigung angeht, so konnten im Test Staubsauger mit einem Beutel durch bessere Ergebnisse überzeugen, da sie meisten stärker sind. Wer selbst zu den Allergikern zählt, sollte ebenfalls auf ein Modell mit Beutel setzen, da die Entleerung hygienischer und für Allergiker besser geeignet ist. Wenn Sie als Allergiker den Staubbeutel wechseln, ist es wichtig, dass so wenig Staub wie möglich nach außen gelangt. Modelle, bei denen sich der Beutel vor der Entnahme automatisch schließt und Modelle, die mit entsprechendem Hygienefilter versehen sind, sind daher gut geeignet.

Liegt Ihnen die Bauweise des Staubsaugers sehr am Herzen und möchten Sie einen Staubsauger kaufen, der möglichst kompakt und leicht ist, dann sind beutellose Staubsauger die besseren Geräte. Großer Pluspunkt dieser Sauger ist laut dem beutellosen Staubsauger Test selbstverständlich die Kostenersparnis, da Sie keine weiteren Beutel erwerben müssen.

Test-Situation Staubsauger mit Beutel Staubsauger ohne Beutel
Günstige Anschaffungskosten X
Langfristige Kostenersparnis X
Starke Reinigung X
Gut für Allergiker X
Kompakte Bauweise X
Leichtes Gewicht X

Staubsauger mit Strom- oder Akku-Betrieb?

Staubsauger Dyson

Staubsauger, die über Strom betrieben werden sind deutlich leistungsstärker als Geräte, die mit einem Akku betrieben werden.

Die Meinungen und Erfahrungen gehen schon bei der Frage nach dem Staubsaugerbeutel getrennte Wege. Auch wenn es um den Betrieb des Gerätes gibt, so sind die Ansichten sehr verschieden.

Fakt ist, dass ein Testsieger Staubsauger, der mit Strom betrieben wird, laut Bodenstaubsauger Test deutlich leistungsstärker ist und länger durchhalten kann, da Sie keine Auflade-Phasen benötigen. Fakt ist aber auch, dass ein Kabel in der Anwendung durchaus hinderlich sein kann und aufgrund der Bauweise in bestimmten Ecken auch Probleme auftreten können.

Wir haben im Test Akkubesen und auch Akkusauger untersucht, die meistens handlicher, kleiner, kompakter und damit auch praktischer sind. So können die Akku-Staubsauger ihre Vorzüge bestens ausspielen. Die Leistung wird vom Akku bezogen, der wiederum zeitlich begrenzt ist.

Beide Staubsauger-Arten warten daher mit Vorteilen auf, die jeweils in bestimmten Situationen besser geeignet sein können.

Test-Situation Staubsauger mit Strom Akku-Staubsauger
Langes Staubsaugen nötig X
Verwinkelte Ecken vorhanden X
Keine Steckdose in der Nähe X
Höhere Saugleistung nötig X

Staubsauger-Roboter – eine moderne Alternative?

Teppich und Parkett richtig sauber machenObwohl Saugroboter heutzutage immer noch als innovativ und extrem modern gelten, so gibt es die automatisierten Helfer bereits seit mehr als zehn Jahren. Im Verlauf der letzten Jahre erfreuen sie sich als bester Staubsauger einer immer größer werdenden Beliebtheit, was nicht zuletzt auch darauf zurückzuführen ist, dass das Arbeitsleben stressiger und die freie Zeit immer knapper wird.

Umso interessanter die Idee, dass der Boden selbstständig gesaugt wird – selbst wenn der Eigentümer oder Mieter überhaupt nicht anwesend ist. Einen herkömmlichen Bodenstaubsauger kann ein Staubsauger-Roboter zwar nicht ersetzen, da ihm für viele Bereiche die Fähigkeiten und auch die Stärke fehlt, doch für den Alltag ist er ein sehr praktischer und nützlicher Helfer, der Ihren Boden sauber hält.

Fazit unseres Tests: Wenn Sie vor allem einen kurzen Teppich saugen oder einen Staubsauger für Hartböden (Laminat/Fliesen/Parkett) suchen, dann ist die regelmäßige Unterstützung eines Staubsauger-Roboters eine perfekte Grundreinigung im Alltag. Für einen langen Teppich, Ecken oder feinere Reinigungen unter Schränken und Co. müssen Sie jedoch auch weiterhin zum handelsüblichen Staubsauger greifen.

Falls Sie sich übrigens Gedanken darum machen, ob der Saugroboter eine Treppe herunterfallen kann, wenn Sie ihn alleine auf die Reise schicken – nein, keine Sorge. Die Roboter sind dem Staubsauger Roboter Test zufolge mit entsprechenden Sensoren ausgestattet, sodass sie vor Treppen anhalten und sich einen anderen Weg durch das Zimmer suchen.

Beliebte Staubsauger-Marken

Mittlerweile gibt es kaum einen Hausgeräte-Hersteller, der nicht mindestens ein Staubsauger-Modell im Angebot hat. Von AEG über Bosch bis hin zu Siemens sind sowohl namenhafte, aber auch kleinere Firmen auf dem Staubsauger-Markt vertreten, bei denen Sie Staubsauger kaufen können. Besonders beliebt sind die Staubsauger Testsieger Modelle von:

Top Marken und häufige Testsieger
AEG Bosch Clatronic Clean Maxx
Dirt Devil Dyson Einhell Fakir
Hitachi Hoover Hyla iRobot
Kärcher LG Makita Miele
Numatic Philips Rowenta Samsung
SEBO Severin Siemens Starmix
Thomas Vildeda Vorwerk Zyklon

Besonders hervorzuheben sind die Staubsauger-Modelle von Siemens, Miele, Dyson, Philips und auch Dirt Devil, die bei Anwendern hoch im Kurs stehen und auch in unserem aktuellen Staubsauger Test sehr gute Ergebnisse erzielen.

Beliebte Funktionen

Teppich saugen

Inzwischen gibt es eine Vielzahl an Saugern, die längst nicht mehr nur den Boden reinigen können.

Wer denkt, dass ein guter Staubsauger einfach nur dafür gedacht ist, einen Boden von Staub zu befreien, der irrt sich. Bereits vor langer Zeit haben Hersteller erkannt, dass der Bedarf im Haushalt sehr groß ist und weitaus vielfältigere Funktionen benötigt werden. Aus diesem Grund gibt es unserem Staubsauger Test zufolge nicht nur herkömmliche Staubsauger, sondern auch

  • Wischroboter, der eine automatische Wischreinigung vornimmt
  • Waschsauger, mit denen Sie saugen und wischen können
  • Dampfbesen/Dampfreiniger/Dampfsauger, der den Boden mit Dampf reinigt
  • Kinderstaubsauger, damit auch die Kleinen erste Staubsauger-Erfahrungen sammeln
  • Kehrmaschinen, die auch bei Wind und Wetter eingesetzt werden können
  • Scheuersaugmaschine, die vor allem zur Gebäudereinigung verwendet werden
  • Handdampfreiniger, der kompakt in der Hand liegt
  • Fenstersauger, für eine streifenfreie Reinigung der Fenster
  • Tischstaubsauger, für Schmutz auf dem Tisch oder als Aschesauger
  • Mini-Staubsauger, für die besonders kompakte Arbeitsweise
  • Matratzensauger, um auch Betten hygienisch zu reinigen
  • Akkubesen/Akkusauger, um auch ohne Steckdose zu saugen
  • Bürstsauger, für die besonders speziellen Ansprüche
  • Staubsauger mit Elektrobürste, ebenfalls für anspruchsvolle Situationen
  • Nass-Trockensauger, der sowohl als Nasssauger als auch als Trockensauger fungiert
  • Aschesauger, um auch Asche aus Öfen stressfrei zu entfernen
  • Laubsauger, für die alljährliche Blätterarbeit im Herbst
  • Hochdruckreiniger, um auch starke Verschmutzungen der Terrasse zu beseitigen

Es gibt fast nichts, was der Markt nicht zu bieten hat. Ob Laubsauger, Hochdruckreiniger, Bodenstaubsauger, Dampfreiniger oder Dampfsauger – es lohnt sich, wenn Sie nicht nur die Preise der Testsieger Staubsauger und normalen Modelle vergleichen, sondern im Online-Shop vor allem auch einen Blick auf die verschiedenen Arten der Modelle werfen. Auch ein Blick in Staubsauger Testberichte verrät, welches Gerät in Sachen Saugleistung, Stromverbrauch, Funktionsvielfalt, Aktionsradius und mehr punkten kann. Sie können sich einen Staubsauger günstig kaufen oder etwas mehr investieren, wenn Sie viel Wert auf besondere Filter oder Eigenschaften legen.

Vor- und Nachteile eines Staubsaugers

  • effektive Reinigung von verschiedenen Untergründen
  • leichter als fegen und wischen
  • riesige Auswahl
  • Modelle in allen Preisklassen verfügbar
  • häufig Ratlosigkeit bei der Wahl des richtigen Saugers aufgrund der immensen Auswahl

Verschiedene Leistungen

Moderne WohnungBei der Wahl eines Staubsaugers fällt auf, dass unterschiedliche Leistungen geboten werden. Ob

  • 1600 Watt
  • 1800 Watt
  • 2000 Watt
  • 2200 Watt
  • 2400 Watt
  • 2500 Watt
  • oder gar 3000 Watt.

Für jeden Anwender wird das passende Staubsauger-Modell bereitgehalten. Wichtig ist, dass Sie definieren, für welchen Bereich Sie einen Staubsauger benötigen.

Bereich/Anwender Benötigte Leistung für gute Testergebnisse
im Schlafzimmer, Küche, Wohnzimmer und Co. mittlere Leistung
im Kinderzimmer mittlere bis höhere Leistung (Räume für Kinder/Kleinkinder sollten gründlicher gereinigt werden)
im Auto stärkere Leistung
in der Werkstatt stärkere Leistung
im Industrie/Gewerbe-Bereich stärkere Leistung
für Allergiker stärkere Leistung aufgrund der Allergene
für Tierhaare stärkere Leistung für Katzenhaare oder Hundehaare, alternativ auch generell für Haare

Generell empfiehlt es sich, im Staubsauger-Shop auf die Watt-Zahl und die Teppichreinigungsklasse zu schauen. Nur in Kombination dieser beiden Werte lässt sich abschätzen, ob es sich um ein starkes oder eher schwaches Modell handelt. Wenn ein Staubsauger beispielsweise 2400 Watt oder 2000 Watt besitzt, aber keine hohe Saugkraft, dann ist die hohe Watt-Zahl im Endeffekt irrelevant. Ein starker Motor allein entscheidet daher nicht darüber, ob es um die besten Sauger handelt. Auch ein billiger Staubsauger, der weniger Watt besitzt, kann unter Umständen eine gute Leistung vorweisen.

Kaufkriterien – vom Energielabel bis hin zum Staubsaugergeräusch

Wer sich einen neuen Staubsauger anschaffen möchte oder muss, achtet im Staubsauger-Vergleich häufig nur auf den Preis. Die Erfahrungsberichte und auch unsere Kaufberatung zeigen, dass es eine Reihe von Kriterien gibt, die bei der Entscheidung definitiv mit einbezogen werden sollten:

Kriterium Beschreibung
Handhabung Die Handhabung eines Staubsaugers sollte einfach und simpel sein, egal ob Sie regulär oder mit Dampf arbeiten.
Saugleistung Die Saugleistung bestimmt, wie gut der Staubsauger Ihren Boden reinigt – hierbei sollte nicht gespart werden. Die Saugleistung hat allerdings nicht direkt etwas mit der Watt-Zahl zu tun. Eine hohe Watt-Zahl bedeutet nicht, dass auch die Saugleistung hoch ist!
Staubrückhaltevermögen Besonders für Allergiker sind nicht nur die Staubsaugerfilter von großer Bedeutung, sondern auch das Staubrückhaltevermögen des Gerätes.
Filtersystem Ob HEPA-Filter, Staubsauger mit Wasserfilter oder ein anderer Staubsaugerfilter – durch den Filter wird beispielsweise beeinflusst, ob beispielsweise Wasser aufgesaugt werden kann (durch den Staubsauger mit Wasserfilter) oder ob das Gerät neben Wasser auch Asche saugen kann.
Leistungsregulierung Wie gut lässt sich die Leistung des Staubsaugers anpassen und regulieren? Achten Sie auf dieses Kriterium.
Motorleistung Zwar muss vor allem die Saugleistung des Staubsaugers passen, doch auch der Motor sollte eine entsprechende Leistung mitbringen, um die entsprechende Saugkraft aufzubringen.
Lautstärke Ob ein Staubsauger leise oder laut ist, lässt sich über das Energielabel ablesen, auf dem unter anderem auch die Geräuschbelastung notiert ist.
Aktionsradius Damit Sie das Staubsauger-Kabel nicht andauernd in eine andere Steckdose stecken müssen, ist ein großer Aktionsradius und eine gute Kabellänge von Bedeutung.
Lieferumfang Wenn ein Staubsauger kabellos geliefert wird, ist dennoch einiges an Zubehör im Lieferumfang enthalten – beispielsweise eine Ladestation für den Testsieger Staubsauger und weitere Bürsten.
Zubehör Gerade beim Zubehör kann es schnell teuer werden, wenn Sie verschiedene Bürsten und eine Bodendüse benötigen. Achten Sie beim Zubehör aber auch auf die Verfügbarkeit der Ersatzteile, wenn mal eine Reparatur fällig wird. Wenn für Sie aufgrund einer abgelaufenen Garantie keine Hilfe seitens des Service mehr möglich ist, sind Sie froh über ein breites Sortiment an Zubehör und Ersatzteilen.
Gewicht Ob ein Staubsauger leicht oder schwer ist, dürfte nur dann wichtig sein, wenn Sie ihn sehr häufig hin- und hertragen müssen. Auch wenn Sie im Haus staubsaugen und das Gerät von Stockwerk zu Stockwerk tragen, sollten Sie auf ein geringes Gewicht achten.
Energieverbrauch Achten Sie auf eine gute Energieeffizienzklasse des Staubsaugers – nicht nur aufgrund der finanziellen Ersparnis, sondern auch für die Umwelt.
Wohnfläche Je nachdem, ob Sie eine große oder kleine Wohnfläche reinigen müssen, sind stärkere oder schwächere Staubsauger nötig oder ausreichend.
Abstellbereich Wo werden Sie Ihren Staubsauger künftig abstellen? Achten Sie auf die Größe des Gerätes, damit dieser am geplanten Ort Platz findet.
Entleerung Ein beutelloser Staubsauger ist, wie der Name schon vermuten lässt, ohne Staubsaugerbeutel ausgestattet. Sie müssen keinen Beutel wechseln. Ein beutelloser Staubsauger ist allerdings weniger für Allergiker geeignet, da diese beim Beutel wechseln zu viel Staub und damit Allergene einatmen könnten.
Preis Der Preis entscheidet nicht über Qualität, allerdings sind teurere Staubsauger häufig mit mehr Funktionen, Düsen und Leistung ausgestattet.
Sonstiges Neben den genannten Kriterien ist auch die Farbe ein Kriterium, wenngleich auch kein wichtiges Kriterium. Ob Sie Ihren Staubsauger in Schwarz, Silber oder einer anderen Farbe bestellen, ist reine Geschmackssache.

Einfach bestellen und vom schnellen Versand profitieren

Staubsauger Siemens

Die beliebtesten Staubsauger kommen aus dem Hause Miele, Dyson, Siemens, Dirt Devil oder Philips.

Wenn Sie den Staubsauger-Preisvergleich abgeschlossen und auch die vielen weiteren Kriterien im Test einbezogen haben, haben Sie mit Sicherheit das für Sie perfekte Staubsauger-Modell ausfindig gemacht. Wichtig ist, dass ein guter Staubsauger nicht zwangsweise auch der teuerste Sauger sein muss. Stattdessen können Sie Staubsauger günstig kaufen und dennoch eine Vielzahl an Funktionen und eine starke Leistung erhalten. Die Tests zeigen, dass es vor allem auf die Details ankommt, die den Unterschied beim Reinigen und Wischen ausmachen.

Haben Sie den Staubsauger-Vergleich beendet und sich durch die vielen Staubsauger-Angebote gewühlt, so lässt sich das Gerät entweder sofort, auf Rechnung oder sogar in Raten erwerben. Bei einer Finanzierung kommt es allerdings auf den jeweiligen Shop an, ob dies für Sie angeboten wird. Die Lieferung erfolgt meistens zügig, teilweise sind die Versandkosten sogar schon inklusive. Achten Sie in jedem Fall auf die Bewertungen des Modells, die von anderen Käufern vergeben wurden – so können Sie herausfinden, ob der Hersteller dieses Modells hält, was versprochen wird.